Brunftzeit: Die Hirsche röhren hören

Zurück zur Übersicht

Die Temperaturen sinken, der Nebel steht auf den Wiesen. Ein sicheres Zeichen, dass der Herbst vor der Tür steht. Und damit auch die Brunftzeit der Rothirsche im Wildgehege Glauer Tal. Sobald sich die kalten Nächte häufen, beginnt das besondere Naturschauspiel. Besonders in den Morgen- und Abendstunden kann man dann dem lautstarken Röhren der Hirsche lauschen und die Tiere bei ihren Revierkämpfen beobachten.

Wer die Brunft im Glauer Tal auf eigene Faust erleben möchte, der nutzt am besten die letzte halbe Stunde des Einlass zwischen 15.30 und 16 Uhr. Darüber hinaus bietet der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. wieder geführte Brunftwanderungen an. TeilnehmerInnen erfahren Wissenswertes über das Brunftverhalten und sind hautnah dabei, wie die Hirsche um die Gunst der „Damen“ buhlen. Näheres unter "Veranstaltungen".

Anmeldung und weitere Infos:
NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V.
Telefon: 033731-700462
E-Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 462 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Neue Öffnungszeiten:

das Naturparkzentrum und das Wildgehege ist momentan

montags bis mittwochs 12 - 16 Uhr und donnerstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 - 16 Uhr für Sie geöffnet.

Letzter Einlass ist 16 Uhr. Danach können Sie bis zur Dämmerung im Gehege bleiben.

Auch der Kommandoturm steht wieder zur Verfügung! Dort besteht jedoch noch Maskenpflicht.

Grundsätzlich gelten die allgemeinen aktuellen Corona-Regeln.

Das Café hat wieder samstags und sonntags und an Feiertagen von 12:30 bis 16:00 Uhr für Sie geöffnet und auch die Ausleihe von Bollerwagen, Rucksäcken und E-Bikes ist wieder möglich.

Aus dem Regionalladen stehen ausgewählte Produkte wie Apfelsaft, Honig und Seife zur Verfügung.

Jetzt wieder: Eis aus der Region vom Eiscafé 21, Becher zu je 2.50 Euro!

Letzte Chance für den Apfelsaft: Unser sehr leckerer Apfelsaft von den eigenen Streuobstwiesen ist nun für 5,00 EUR/5L statt 10,00 EUR zu haben! Bis der Vorrat reicht! Es gibt dieses Jahr keine neue Ernte!

Hunde können ab dem 28.08.2021 wieder im Gehege mitgeführt werden! Auf dem gesamten Gelände besteht Leinenpflicht!

Das Formular Gästeregistrierung Testerklärung können Sie hier ausdrucken.

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Eintrittspreise:

Erwachsene: 5 Euro
Ermäßigt: 3 Euro (Kinder im Alter von 6-14 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Arbeitslose)

Kinder bis 6 Jahren frei

Familienkarte: 10 Euro (2 Erwachsene, 2 Kinder)

5er-Karte: 25 Euro (5x Bezahlen, 6x Wild Erleben)

Jahreskarte: 60 Euro

Hund: 1 Euro

Für MitgliederInnen des Fördervereins ist der Eintritt ganzjährig frei. Hier finden Sie den Antrag.

Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.