25.03.2019

Hilfe, uns gehen die Unkräuter aus!

Gänseblümchen und Löwenzahn sind vielen Rasenbesitzern ein Gräuel. In Gartenbau und Landwirtschaft werden „Unkräuter“ als Nutzpflanzenkonkurrenten vehement mit Hacke und Giftspritze verfolgt und das Internet bietet unzählige Anleitungen zu deren Bekämpfung. Nur vereinzelt fi ndet sich dort der Hinweis, „Unkräuter“ besser als „Wildkräuter“ zu bezeichnen. Nicht wenige (Un)Kräuter sind die Ahnen heutiger Nutzpfl anzen. Viele stehen dennoch heute auf den Roten Listen. Von den gut 2.000 Pfl anzens ...

Mehr
14.03.2019

Rufbus "Kranich-Express" geht ab April in Betrieb

Der durch Crowdfunding finanzierte Elektro-Kleinbus "Kranich-Express" nimmt ab 01. April seinen Betrieb auf. Ab dem Bahnhof Trebbin (Haltestelle Gesundheitszentrum) fährt der Kleinbus auf Bestellung täglich bis zu sieben Fahrten über Löwendorf, Glau, NaturParkZentrum und Blankensee nach Schönhagen und wieder zurück. Abfahrt am Gesundheitszentrum ist immer nach Ankunft des RE3 aus Berlin (genaue Zeiten siehe www.vbb.de).  Für die Inanspruchnahme ist neben einem gültigen Fahrschein ein Komfortzusc ...

Mehr
13.03.2019

Von Turm zu Turm - Mit dem Fahrrad unterwegs

Aromatischer Kräuterduft liegt in der Luft. Mal wieder. Wir stehen auf der Anhöhe zwischen Schönhagen und Stangenhagen und blicken auf den Blankensee hinab. Am Horizont flimmert die Hitze, auf der glitzernden Wasseroberfläche des Sees sind in der Ferne einige Vögel zu erkennen. Im Herbst bietet sich ein ganz anderes Bild. Dann lassen sich hier Tausende von Zugvögeln nieder und nutzen den flachen See als idealen Rast- und Nahrungsplatz auf ihrem Weg gen Süden. Jetzt im Frühjahr sind die Vögel im ...

Mehr
09.03.2019

Steinkauz-Wiederansiedlung als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet

Die letzten Steinkäuze verschwanden vor 30 Jahren aus der Nuthe-Nieplitz-Niederung. Durch jahrzehntelange intensive Landnutzung wurde der kleinen Eule die Lebensgrundlage genommen. Auf riesigen Ackerschlägen gab es keinen Platz mehr für Hecken, Feldwege mit Alleen, Sölle oder Obstwiesen. Feuchtgebiete wurden entwässert und die intensive Tierhaltung benötigte ausreichend Futter von intensiv bewirtschaftetem Grünland. Blütenreiche Flächen mit Nahrung für Insekten wurden immer seltener. Mit der B ...

Mehr
12.02.2019

20 Jahre Naturpark Nuthe-Nieplitz

Seit Gründung des Naturparks Nuthe-Nieplitz im Jahr 1999 hat sich in der Region viel getan. In enger Zusammenarbeit mit den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming, vielen Partnern und Freiwilligen wurde das 623 Quadratkilometer große Gebiet stetig weiter entwickelt. Zahlreiche Projekte zum Erhalt der Arten- und Biotopvielfalt wurden umgesetzt, viele Impulse für eine umweltverträgliche Landnutzung wurden gegeben und aufgenommen. Dies fördert neben der Biologischen Vielfalt auch die Att ...

Mehr
11.02.2019

Neue Mitbewohner im Wildgehege Glauer Tal

Am Donnerstag, den 07. Februar sind zehn Damtiere und ein Damhirsch aus dem Berliner Franckepark ins Wildgehege Glauer Tal eingezogen. Die Tiere mussten ihr altes Gehege verlassen und suchten eine neues, artgerechtes Zuhause. Alle Tiere haben den Transport gut überstanden und sind wohlbehalten im Wildgehege angekommen. Für die "Eingewöhnung" wurde ein separates ca. 1 ha großes Gehege eingerichtet. Dort bleiben die Tiere für mehrere Tage, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen und sich mit den ...

Mehr
21.01.2019

Wir denken an Manfred Kroop

Der Mitbegründer, langjährige Vorsitzende und Ehrenvorstand des Landschafts-Fördervereins Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. verstarb am 31. Dezember 2018. Niemand hat in der Zeit zwischen 1991 und 1999 die Entwicklung des „Märkischen Zweistromlandes" an Nuthe und Nieplitz stärker beeinflusst wie zwei Männer, die sich im Januar 1990 zum ersten Mal trafen. Einer der beiden war der damalige Oberförster und Kreisnaturschutzbeauftragte Manfred Kroop aus Stücken. Er hat damals den Biologiestudenten Karl ...

Mehr