Ausblick: Beobachtungssteg Riebener See

Der Riebener See ist etwa 38 Hektar groß und anderthalb Meter tief. Bis in die 1980er Jahre wurden hier Enten gemästet. 1991 wurde die intensive Landwirtschaft eingestellt und seither werden keine Gülle und chemischen Düngemittel mehr in den See geleitet. Im Laufe der Jahre konnte sich der See zu einem Klarwasserflachsee entwickeln. Seine Ufer sind umgeben von Röhrichten und Erlenbrüchen. Deshal ...

Mehr

Rundwanderweg zum Vogelbeobachtungsturm Stangenhagen

Südlich von Blankensee erstreckt sich ein Feuchtwiesen-Flachwasserseen-Mosaik. Das war nicht immer so: Zu DDR-Zeiten wurde das Niederungsgebiet am Pfefferfließ jahrzehntelang entwässert. Im Zuge der Wende wurde der Pumpwerksbetrieb eingestellt. Die Feuchtwiesen füllten sich wieder mit Wasser, eine Landschaft mit kleinen Flachwasserseen entstand, die vielen Wasservögeln als Rastgebiet dient. Auf ...

Mehr

Rundwanderweg Riebener See

Der sechs Kilometer lange Rundwanderweg lädt Sie zu einem Spaziergang um den Riebener See ein. Er ist an das Streckennetz des FlämingWalk angeschlossen. Der befestigte Weg ist für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen geeignet. Vom Steg aus können Sie den See gut einsehen. Während des Vogelzuges nutzen Enten und Gänse den See als Schlafgewässer, im Schilfgürtel verstecken sich Rohrsänger und Rohrweihe ...

Mehr

Wanderwegenetz Pechüle-Felgentreu

Das Wegenetz Pechüle-Frankenfelde bietet Ihnen ein Naturerlebnis mit abwechslungsreichen Landschaften. Entdecken Sie typische Kiefernwälder, Heiden und naturnahe Wildnisentwicklungszonen. Beim Picknick lassen sich der wunderbare Blick vom Keilberg ins Baruther Urstromtal oder ein Froschkonzert an den Teichen bei Frankenfelde genießen.Wer einen Rundweg gehen möchte, hat hier gleich drei Möglichkeit ...

Mehr

Wanderweg Wurzelberg

Folgen Sie dem Wanderweg Wurzelberg durch Kiefernwälder geradewegs in ein Gelände, das derzeit mit seinem fremdartigen Steppen- oder Wüstencharakter zugleich irritiert und fasziniert. Hier ist alles im Wandel, und eine spannende Entwicklung vollzieht sich. Lassen Sie den Blick schweifen und die Seele baumeln. Unser „Wildnis-Gedanken-Gang" gibt mit Zitaten von Schriftstellern und Philosophen kleine ...

Mehr

Mit dem Rad einmal quer durch den Naturpark

Bildschöne Ein- und Ausblicke eröffnen sich auf der 28 Kilometer langen Radtour durch den Naturpark Nuthe-Nieplitz. Auf durchgehend asphaltierten Radwegen und wenig befahrenen kleinen Straßen können Sie gemütlich oder sportlich die Tour absolvieren. Es gibt keine starken Steigungen und unterwegs laden zahlreiche Gaststätten zur genussvollen Pause ein. Auf den Speisekarten stehen regionale Speziali ...

Mehr

Auf dem E10 zum Aussichtsturm Löwendorfer Berg

Erwandern Sie die höchste Erhebung des Naturparks Nuthe-Nieplitz: den Löwendorfer Berg (103 m). Genießen Sie vom 2012 errichteten Löwendorfer Turm (21,7 m) einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Landschaft und sogar bis zu den Metropolen Potsdam und Berlin. Der Löwendorfer Berg ist ausgehend von Trebbin über den europäischen Fernwanderweg E10 erreichbar. Ein Wanderweg zum Löwendorfer Turm ...

Mehr