30 Jahre für den Landschafts-Förderverein

Zurück zur Übersicht

Dank und Würdigung für ihre herausragende Arbeit in den vergangenen 30 Jahren für den Verein, erfuhr Gerlinde Heuer im Kreis der Mitarbeiter und des Vorstandes bei einer Abschiedsveranstaltung am 31.03.2022 im NaturParkZentrum.

Wenn es nach Karl Decruppe und Manfred Kroop eine Person gibt, die Sinnbild für den Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. ist, dann ist es Gerlinde Heuer. Beinahe seit Gründung des Vereins ist sie mit von der Partie und schon immer ganz vorne mit dabei. „Eigentlich musst du fast nichts machen“, mit diesen Worten wurde sie 1991 als Sachbearbeiterin eingestellt. Ein bisschen was musste sie dann aber doch machen. So wurde sie Besondere Vertreterin des Vereins, war verantwortlich für Haushalt und Finanzen und übernahm im Jahr 2000 auch die Geschäftsführung für die Wild und Landschaftspflege Glau gGmbH.

Nicht nur dadurch, dass Gerlinde Heuer den Verein von den Kinderschuhen an maßgeblich mit gesteuert hat, war sie für die Mitarbeiter*innen in allen Belangen eine Ansprechpartnerin. Gerlinde Heuer weiß Bescheid und wenn nicht, dann kennt sie jemanden, den man fragen kann. Ihre Bürotür stand fast immer offen, so dass man sich auch nicht scheute mit noch so klein erscheinenden Fragen oder Problemen zu ihr zu gehen. Gemeinsam mit Roswitha Schmidt und Peter Koch engagierte sie sich mit Herz und Seele bei der Arbeit und in der Freizeit für den Verein. Gerlinde Heuer hinterlässt nach 31 Jahren, die sie dem Landschafts-Förderverein gewidmet hat, eine Lücke, die von einer Person alleine nicht zu schließen ist. Für den neuen Lebensabschnitt in ihrem wohlverdienten Ruhestand wünschen wir ihr viel Glück und Zufriedenheit. Wir hoffen aber, dass sie uns ab und an auch nochmal besucht.


NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Saisonale Öffnungszeiten:

NaturParkZentrum und das Wildgehege:

Am Donnerstag, 08.12.22, haben das NaturParkZentrum und das Wildgehege Glauer Tal betriebsbedingt geschlossen.

montags bis mittwochs 12 - 16 Uhr
donnerstags bis sonntags,
an Feiertagen 10 - 16 Uhr

Letzter Einlass ist 16 Uhr. Danach können Sie bis zur Dämmerung im Gehege bleiben.

Unsere Öffnungszeiten über Weihnachten und Silvester finden Sie hier.

Grundsätzlich gelten die aktuellen Corona-Regeln des Landes Brandenburg.

Wildfleisch und Apfelsaft wieder im NaturParkZentrum erhältlich!

Café geschlossen

Hunde können im Gehege mitgeführt werden. Auf dem gesamten Gelände besteht Leinenpflicht!

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Eintrittspreise:

Erwachsene: 5 Euro
Ermäßigt: 3 Euro (Kinder im Alter von 6-14 Jahren, Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte, Arbeitslose)

Kinder bis 6 Jahren frei

Familienkarte: 12 Euro (2 Erwachsene, 1-3 Kinder)

5er-Karte: 25 Euro (5x Bezahlen, 6x Wild Erleben, für eine Person, keine Gruppenkarte)

Jahreskarte: 60 Euro

Hund: 1 Euro

Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Sie möchten uns unterstützen und das ganze Jahr ins Wildgehege? Hier gehts direkt zum Antrag auf Fördermitgliedschaft (Jahreskarte Wildgehege inbegriffen!)

Hier geht es zu unseren Angeboten fürs Tagen und Feiern.

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 462 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail(at)besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

 

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.