Rettet das Moor!

Zurück zur Übersicht

Erst Kiestagebau, dann zweitgrößte Deponie der Klasse DK 1 in Brandenburg - das sind die Pläne in der Fresdorfer Heide am "Langen Fenn". Noch blühen Wollgras, Moosbeere und Sonnentau in dem idyllischen Moor am Ziebchenberg nahe Tremsdorf.

Das "Lange Fenn" ist eines der zwei sehr seltenen, noch erhaltenen Kesselmoore in der Nuthe-Nieplitz-Niederung.
Aber wie lange noch?

Erweiterung eines Kiestagebaus und eine Deponie in einem Naturpark, einem Europäischen Schutzgebiet und in unmittelbarer Nachbarschaft eines hochsensiblen störungsempfindlichen Lebensraum?
Das ist nicht akzeptabel! Der Verlust der Moorfläche muss verhindert werden! Helfen Sie uns, diesen einzigartigen Lebensraum vor der Zerstörung zu bewahren.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie dem Landschafts-Förderverein, gegen die gefährlichen Pläne vorzugehen. Danke!

Spendenkonto:
Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE54 1605 0000 3526 0175 80
BIC: WELADED1PMB
Kontoinhaber: Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V.
Verwendungszweck: Langes Fenn

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
täglich von 10-17 Uhr
letzter Einlass ins Wildgehege 16 Uhr (November-Februar)

Öffnungszeiten vom 26.12.2018 – 01.01.2019:
Täglich 11-15 Uhr


Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Restaurant "Landluft":
vorübergehend geschlossen

Wir bieten ein eingeschränktes Angebot mit hausgemachtem Kuchen vom Hofcafé Stangenhagen sowie warmen und kalten Getränken an.


Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten: tägl. 10-17 Uhr

   

Öffentliche Toiletten