Sonne, Regen, Wind - Wetterstation am NaturParkZentrum installiert

Zurück zur Übersicht

Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. freut sich, ab sofort in den Glauer Feldern – dem Erlebnisgelände rund um das NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal – eine Wetterstation betreiben zu können. Gefördert wurde die Anschaffung im Rahmen des Projektes „Begeistern, erfassen & vertiefen - ein Projekt zur Förderung des Umweltbewusstseins im Naturpark Nuthe-Nieplitz“.

An der Umweltbildungsstation Blütenwiese wird neben der Temperatur, dem Luftdruck, der Windgeschwindigkeit und der -richtung auch der Niederschlag erfasst. Die Messung erfolgt alle 10 Minuten. Die Daten werden einmal pro Stunde auf einen Server geladen. Die aktuellen Wetterdaten können unter https://logstar-online.de/loggers/160/GlauerTal abgerufen werden.

Insbesondere die Niederschlagsmessungen dürften viele Menschen interessieren, denn auch im dritten Jahr in Folge erleben wir ein Jahr mit enormem Wasserdefizit, gepaart mit sehr hohen Temperaturen im Sommer. Der Trockenstress in der Landschaft ist nicht zu übersehen, auf Weiden, Feldern und auch im Wald. Damit gewinnt das Thema Wasser, die Verfügbarkeit und Verteilung auch hierzulande eine immer größere Bedeutung. Seit der Jahrtausendwende steigen die Jahresmitteltemperaturen kontinuierlich an. Damit einher geht eine größere Verdunstung bei gleichbleibenden oder zurückgehenden Niederschlägen. Als Folge davon hat sich ein immer größeres Wasserdefizit aufgebaut. Dies äußert sich beispielsweise in der Austrocknung von tiefen Bodenschichten, sinkenden Grundwasserspiegeln und dem Absterben von Bäumen. Der Landschafts-Förderverein plant, das Thema Wasser verstärkt in das Repertoire der bestehenden Umweltbildungsangebote aufzunehmen. Die neue Wetterstation bietet dafür Daten, die zur Wissensvermittlung genutzt werden können und einen guten Einstieg in die Thematik für Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Erwachsene ermöglichen. Weitere Infos: NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, Glauer Tal 1, 14959 Trebbin OT Blankensee, Tel. 033 731/ 700 462 oder mail@besucherzentrum-glau.de

Die Anschaffung der Wetterstation wurde gefördert gemäß der Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung des natürlichen Erbes und des Umweltbewusstseins Teil C. Förderung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) zur Förderung der Entwicklung der ländlichen Räume in der Europäischen Union (EU).

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
täglich 10-17 Uhr

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten: täglich 10-17 Uhr

Café am Wildgehege
Öffnungszeiten:
Sa., So. und Feiertage ab 11:30 Uhr

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.