Stellenausschreibungen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Zurück zur Übersicht

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – „Die Wildnisstiftung“ sichert wertvolle Flächen dauerhaft für den Naturschutz. Auf vier ehemaligen Truppenübungsplätzen entsteht eine für Mitteleuropa einzigartige Naturlandschaft: Urwälder von morgen und Refugien für bedrohte Arten. Die Stiftung nutzt die Chance, natürliche Dynamik in großen, zusammenhängenden Wildnisgebieten zuzulassen. Gleichzeitig macht sie die Schönheit und Faszination dieser Landschaften erlebbar.

Die Stiftung sucht für das Monitoring auf ihren Wildnisflächen möglichst ab dem 01.02.2020 eine*n Projektmitarbeiter*in für das wissenschaftliche Monitoring (m/w/d) zunächst befristet in Teilzeit (20 Std./Woche) für voraussichtlich 5 Jahre.

Ihre Tätigkeit:

  • Koordination und Durchführung der Sukzessionsforschung auf den Wildnisflächen der Stiftung sowie ausgewählter, ökologischer Untersuchungen auf Waldbrandflächen sowie Auswertung der langjährigen Biotoptypenkartierung.
  • Einrichtung von Dauerbeobachtungsflächen zur Erforschung wildlebender Tiere in den Wildnisgebieten Lieberose, Jüterbog und Heidehof.
  • Selbstständiger Aufbau eines Forschungsnetzwerkes mit Institutionen und Universitäten in Brandenburg sowie überregionalen Einrichtungen mit passenden Arbeitsschwerpunkten und Kooperationen.
  • Bündelung von Kompetenzen und Know-how sowie Bereitstellung von Erkenntnissen durch Veröffentlichungen und Wissenstransfer, sowie fachliche Vorbereitung der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Organisation von Veranstaltungen zum Expertenaustausch mit Fachvertretern.
  • Vorbereitung, Beantragung, organisatorische und finanzielle Umsetzung sowie Nachbereitung von Wissenschaftsprojekten.
  • Mitentwicklung von Perspektiven für weitere Wissenschaftsprojekte.
  • Unterstützung bei der Wildnisentwicklung der Stiftungsflächen.

Ihr Profil:

  • Sie begeistern sich für das Thema Wildnis und haben ein naturschutzfachliches Profil.
  • Sie verfügen über Berufserfahrung in Forschungs- sowie Monitoringprojekten und kennen sich in der Entwicklung und Abwicklung von Förderprojekten aus.
  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Naturschutz/ Biologie/ Ökologie/ Zoologie/ Landschaftsplanung/ Landschaftsentwicklung/ Forstwissenschaft/ Geographie oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie verfügen über spezielle Artenkenntnisse hinsichtlich heimischer Fauna und Flora.
  • Sie überzeugen in der Projektentwicklung und -steuerung, handeln systematisch und gut strukturiert.
  • Sie haben Übung im Verfassen von Texten, verfügen über ausgezeichnete Deutschkenntnisse und bringen eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift mit.
  • Sie sind es gewohnt, Ihre Projekte vor Fachpublikum zu präsentieren und der Öffentlichkeitverständlich zu erklären.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit.
  • Sie verfügen über sehr gute EDV-Kenntnisse in den für die vorstehenden Arbeitsfelder wichtigen Programmen und den zeitgemäßen statistischen Verfahren zur Auswertung von langjährigenUntersuchungen.
  • Sie besitzen einen PKW-Führerschein.

Wir bieten Ihnen

  • ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Gestaltungsspielräumen in einem kleinen, engagierten Team in den Geschäftsstellen Lieberose, Jüterbog und Potsdam;
  • eine Mitarbeit in einer Stiftung mit besonderem Nachhaltigkeitsgedanken in Deutschland;
  • die Möglichkeit zur Durchführung zusätzlicher eigener Forschungsarbeiten – einDissertationsvorhaben wird ausdrücklich begrüßt;
  • ein Gehalt, das sich zunächst an TV-L 10 (50%) orientiert;
  • flexible Arbeitszeiten.

Als Dienstsitz ist wahlweise Jüterbog (Landkreis Teltow-Fläming) oder Lieberose (Landkreis Dahme-Spreewald) vorgesehen. Zur effektiven Ausübung der Tätigkeit ist ein Wohnort in einer der beiden Regionen wünschenswert. Die Laufzeit der Stelle ist zunächst bis Ende 2024 befristet. Abhängig von der Bewilligung weiterer Forschungsvorhaben ist die Aufstockung der Stelle sowie deren Verlängerung möglich. Möchten Sie mit uns zusammen für die Wildnis arbeiten? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige, digitale Bewerbung mit der Angabe zum frühestmöglichen Arbeitsbeginn. Für telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer Dr. Andreas Meißner unter Tel. +49 (0)331-7409322. Ihre digitale Bewerbung senden Sie bitte (in einer PDF-Datei zusammengefasst) bis zum 19.01.2020 per E-Mail an bewerbung@stiftung-nlb.de. Weitere Informationen zu unserer Stiftung finden Sie auch auf unserer Homepage www.stiftung-nlb.de.

---

Für die Außenstelle in Lieberose suchen wir ab Februar 2020 eine*n Wildnis-Trainee für die Internationale Naturausstellung Lieberoser Heide [I.N.A.] (m/w/d) befristet in Teilzeit (32 Std./Woche) für 1 Jahr mit der Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung.

Die I.N.A. (Internationale Naturausstellung Lieberoser Heide) ist ein neuartiges Ausstellungsformat. Sie soll der breiten nationalen aber auch der internationalen Öffentlichkeit die Möglichkeit eröffnen, im direkten Kontakt mit der Natur zu erfahren, was die Besonderheit der Lieberoser Heide ausmacht – Größe, Unzerschnittenheit, natürliche Prozesse, Konversion, Vielfalt an natürlichen Prozessen und Arten. Das Hauptziel liegt im Sicht- und Erlebbarmachen zeitlicher Veränderungen bzw. vom Wandel der Natur, die menschlichen Nutzungen unterliegt und jener die sich selbst überlassen bleibt. Gemeinsam mit regionalen Akteur*innen entwickelt die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg dieses bislang einmalige Ausstellungsformat.

Ihre Tätigkeit im Projekt:

  • Inhaltliche Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Wildnis-Projekten mit dem Schwerpunkt „Wildnis erleben“.
  • Aktive Gestaltung von Indoor- sowie Outdoor-Ausstellungsbereichen und Einzelelementen.
  • Recherchetätigkeiten mit wissenschaftlichem Anspruch.
  • Konzeption, Verfassen und Gestalten von Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung der Wildniskommunikation.
  • Mitwirkung bei der Beantragung zukünftiger Naturschutz- und Umweltbildungsprojekte.
  • Unterstützung der Projektleitung bei der organisatorischen und finanziellen Abwicklungen laufender Projekte.
  • Vorbereitung und Nachbereitung sowie ggf. Teilnahme an Terminen, Sitzungen, Veranstaltungen und Workshops.

Ihr Profil:

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Umweltbildung oder Bildung für nachhaltige Entwicklung / Naturschutz / Landschaftsarchitektur/ Regionalentwicklung oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie wollen nach Ihrem Studium erste berufliche Erfahrungen in der Naturschutzarbeit sammeln.
  • Sie begeistern sich für das Thema Wildnis und bringen erste praktische Erfahrungen durch bspw. Praktika in der Umweltbildung und/oder im Naturschutz mit.
  • Sie sind bereit, sich in komplexe Aufgabenfelder einzuarbeiten.
  • Sie haben Übung im Verfassen von Texten, verfügen über ausgezeichnete Deutschkenntnisse und bringen eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift mit.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit.
  • Sie sind fit in MS-Office Anwendungen.
  • Sie besitzen einen PKW-Führerschein.

Wir bieten Ihnen

  • eine befristete Traineestelle auf 12 Monate mit der Möglichkeit einer anschließenden Weiterbeschäftigung im Projekt.
  • ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit eigenen Gestaltungsspielräumen.
  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem kleinen engagierten Team in Lieberose und in der Geschäftsstelle in Potsdam.
  • einen Einblick in die Organisation und Arbeitsweise einer Stiftung mit besonderem Nachhaltigkeitsgedanken in Deutschland.
  • die Chance, Ihre Fach- und Managementkompetenzen durch eine verantwortungsvolle Mitarbeit weiterzuentwickeln.
  • die Möglichkeit eigenständig ein eigenes Traineeprojekt durchführen.
  • eine individuelle Begleitung über Entwicklungsziele und Reflexionsgespräche.
  • die Möglichkeit sich ein eigenes Netzwerk im Naturschutz aufzubauen.
  • eine Vergütung von 1.400 Euro pro Monat (brutto) mit flexiblen Arbeitszeiten.

Dienstsitz ist Lieberose (Landkreis Dahme- Spreewald). Zur effektiven Ausübung der Tätigkeit ist ein Wohnort in der Region wünschenswert. Möchten Sie mit uns zusammen für die Wildnis arbeiten? Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige, digitale Bewerbung einschließlich ihrer Angabe zum frühestmöglichen Arbeitsbeginn. Für telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin Annemarie Kaiser unter Tel: +49 (0) 33671 / 32786 oder Mobil: +49 (0) 151/ 14111006. Ihre digitale Bewerbung senden Sie bitte (in einer PDF-Datei zusammengefasst) bis zum 19.01.2020 per E-Mail an bewerbung@stiftung-nlb.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Homepage www.stiftung-nlb.de bzw. www.ina-lieberose.de.

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
November-Februar tägl. 10-16 Uhr
Am Montag, den 20. Januar bleibt das NaturParkZentrum betriebsbedingt geschlossen.

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten: tägl. 10-16 Uhr

Café am Wildgehege
Öffnungszeiten: Sa., So. und Feiertage 11.30-16 Uhr
(bei Regenwetter geschlossen)

Das Café am Wildgehege hat vom 16.12.2019 - 17.01.2020 Betriebsferien. Die Mitarbeiter des NaturParkZentrums bieten in der Zeit Getränke und ein kleines Kuchenangebot an.

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.