Die EMB macht’s möglich – wie eine Spende uns hilft

Zurück zur Übersicht

Zum NaturParkFest im September 2023 wurde feierlich ein Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro von der EMB Energie Brandenburg GmbH an die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – die Wildnisstiftung und den Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. (LFV) übergeben.
Beide Organisationen teilten sich das Geld. Als LFV geben wir einen Einblick, was aus diesem Geld gemacht wurde.

Schon bei der Ankündigung der Spende war klar: Dieses Geld wird in die Umweltbildung investiert, denn über Fördermittel sind nicht alle Dinge „förderfähig“, die wir trotzdem für unsere Arbeit benötigen.


Von dem Geldsegen kauften wir zuerst einen ganzen Stapel Bücher. Das Internet ist heutzutage zwar eine allgegenwärtige Informationsquelle, doch es geht nichts über das gedruckte Wort (besonders wenn das brandenburgische Internet auf dem Land mal wieder nicht möchte). Die Bücher ergänzen unsere Bibliothek im Bereich Fachwissen für Themen, die wir in den letzten Jahren etabliert haben und im Bereich Methodik, also mit Spielen und Vermittlungstechniken. So ist es uns noch besser möglich, auf Wünsche und die Individualität jeder einzelnen Gruppe einzugehen.


Der eine oder die andere hat die neuen Schaukästen schon entdeckt, die am Eingang zum Wildgehege und am Parkplatz des NaturParkZentrums stehen. Der Größte jedoch informiert jetzt über die Region und anstehende Veranstaltungen auf dem Geschäftsstellen-Parkplatz in Stücken.


Was man als Besucher eher nicht sieht, sind Werkzeuge, Lagerkisten und ein neues Laminiergerät, die uns die Arbeit deutlich leichter machen und enorm wichtig für uns in der Bildungsarbeit sind. Wir wollen unsere Materialien sicher aufbewahren und trotzdem den Überblick behalten. Hier konnten wir endlich einmal so richtig Ordnung schaffen.


Mit einer Klangschale können wir bei großen Gruppen jetzt für Ruhe sorgen, ohne unsere Stimmen überzustrapazieren. Die beiden nagelneuen Bollerwagen rumpeln nicht mehr so laut wie die aus Holz und lassen tatsächlich endlich Gespräche zu. Auch lassen sie sich selbst bei der Beladung mit viel Material zum Anfassen und Ausprobieren immer noch leicht ziehen. Die Kinder werden sich freuen, bei Wildgehege-Führungen diese tollen Wagen ziehen zu dürfen!


Wer es dann in einer Veranstaltung im Raum zwitschern hört, könnte auf ein Plüschtier hereinfallen. Ein Set von Plüschvögeln macht es möglich, Gesang und Aussehen einiger „Meistersänger“ kennenzulernen.


Den neuesten Hingucker dagegen gibt es auch ohne Nachfragen am Barfußpfad im Wildgehege. Dort sind die Fußspuren verschiedener Wildtiere in Originalgröße zu entdecken. Die Tafeln helfen übrigens auch, bei einer Frage unserer neuen digitalen Schnitzeljagden auf die richtige Antwort zu kommen. Schaut einmal vorbei und probiert es aus!


Wir bedanken uns sehr herzlich bei der EMB und ihren Kunden!

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Saisonale Öffnungszeiten für das NaturParkZentrum und das Wildgehege finden Sie hier.

Leckeres aus unserem Regionalsortiment: Kaffee-Spezialitäten aus dem Automaten, Bio-Essen aus dem Glas und Wildwurst vom Wildhandel Griebsch!

Reduziert! 5L Streuobstwiesen-Apfelsaft jetzt für 7€!

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Unsere Eintrittspreise finden Sie hier.

Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Sie möchten uns unterstützen und das ganze Jahr ins Wildgehege? Hier gehts direkt zum Antrag auf Fördermitgliedschaft (Jahreskarte Wildgehege inbegriffen!)

Hier geht es zu unseren Angeboten fürs Tagen und Feiern.

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 462
Mail: mail(at)besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

 

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.