Die Baumkönigin der Mehlbeeren zu Gast

Zurück zur Übersicht

Die amtierende Baumkönigin und die Grundschule Blankensee trafen für eine Baumpflanzaktion im Wildgehege Glauer Tal zusammen.

Blankensee. Die Hirsche und Mufflons im Wildgehege Glauer Tal staunten nicht schlecht: Am Mittwoch, 20.3. war ungewöhnlich früh schon viel Aktion auf dem Gelände zu erleben. Die 2. Klasse der Grundschule Blankensee war eigens für eine Baumpflanz-Aktion gekommen. Als NaturParkSchule liegt ein Schwerpunkt der Schulbildung auf der Natur- und Umweltbildung. So entstand die Idee, zusammen mit dem Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. Bäume zu pflanzen. Passend dazu wurde der Baum des Jahres ausgewählt: die Mehlbeere.

Als Highlight war die diesjährige deutsche Baumkönigin Johanna Hinnerichs zu Gast. Die Hoheit aus Brück begrüßte alle fleißigen Helfer, stellte „ihre“ Mehlbeere als den Baum des Jahres vor und legte dann bei den Pflanzungen selbst mit Hand an. Alle Kinder waren mit Eifer bei der Sache. Die Pflanzlöcher waren bereits gegraben und mussten zuerst mit nährstoffreicher Erde aufgefüllt werden. Dann wurden die insgesamt 20 Bäume gepflanzt und zuletzt alles gut verdichtet, damit die Bäume später nicht absacken. Es wurde geschaufelt, Regenwürmer begutachtet und sogar die Gießringe mit Motiven und Namen verziert. Abschließend sorgen Drahtzäune für Schutz vor den hungrigen Wildtieren. Der kleine Snack danach belohnte alle für die geleistete Arbeit. Gewässert wurde von den Kollegen des Landschafts-Fördervereins, als alle Gäste wieder auf dem Heimweg waren.

Nun sollen die Mehlbeeren an ihrem Standort gut anwachsen und schon bald mit ihren Früchten und Blattfarben alle Besucher erfreuen. Wozu die Beere gut ist? Im NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal erfahren Sie mehr darüber.

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Saisonale Öffnungszeiten für das NaturParkZentrum und das Wildgehege finden Sie hier.

Leckeres aus unserem Regionalsortiment: Kaffee-Spezialitäten aus dem Automaten, Bio-Essen aus dem Glas und Wildwurst vom Wildhandel Griebsch!

Reduziert! 5L Streuobstwiesen-Apfelsaft jetzt für 7€!

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Unsere Eintrittspreise finden Sie hier.

Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Sie möchten uns unterstützen und das ganze Jahr ins Wildgehege? Hier gehts direkt zum Antrag auf Fördermitgliedschaft (Jahreskarte Wildgehege inbegriffen!)

Hier geht es zu unseren Angeboten fürs Tagen und Feiern.

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 462
Mail: mail(at)besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

 

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.