Zurück zur Übersicht

20.03.2021 10:00 Uhr

Streuobstwiesen erhalten - Baumpflegeaktion auf der Streuobstwiese mit Obstbaumschnitt

Am „Lankendamm“ – zwischen Stangenhagen und Schönhagen hat der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. im März 1993 auf einem 14 Hektar großen, ehemals intensiv genutzten Maisacker am Südufer des Blankensees mehr als 1.000 Apfel-, Kirsch-, Birnen- und Pflaumenbäume als Hochstämme gepflanzt. Durch den Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel und den Anbau alter Sorten sind Streuobstwiesen wertvoller Lebensraum für viele Insekten und Vögel. Damit wir Streuobstwiesen noch lange als landschaftliche Schönheit und wertvollen Lebensraum in der Nuthe-Nieplitz-Niederung erhalten und erleben können, ist eine regelmäßige Pflege nötig. Dazu gehören: Baumschnitt, Pflege der Baumscheiben und Reparatur der Verbissschutzzäunungen. Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. freut sich über Ihre Teilnahme. Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung ist gefördert gemäß der Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brbg
Treffpunkt:
Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V
Streuobstwiese am Blankensee
Trebbin OT Stangenhagen
Information & Anmeldung:
NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal
Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V.
Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Telefon: +49 (0)33731-700462
E-Mail: mail@besucherzentrum-glau.de
www.naturpark-nuthe-nieplitz.de