Spaziergang durch die Friedensstadt Glau

Zurück zur Übersicht

Erleben Sie die spannende Geschichte der Friedensstadt mit ihren geschichtlichen Brüchen, sie ist einzigartig in Deutschland.

Die Friedensstadt hat ein Besucher-Leitsystem, das an einem Infopunkt beginnt. Am dortigen Wegweiser erhält der Besucher ein Faltblatt zum Mitnehmen. Neben einer geschichtlichen Information findet der Besucher dort einen Lageplan der Siedlung mit einem markierten Rundweg. Mit dem Wandern nach Plan kommt der Besucher an insgesamt 19 Ziel-Informationsschildern vorbei, wobei keinerlei Reihenfolge eingehalten werden muss.

Das historische Foto auf dem Schild zeigt das Objekt in der Vergangenheit, so dass der Betrachter die entstandenen Veränderungen bis heute selbst nachvollziehen kann. Dieses Besucherleitsystem wurde mit Mitteln der Europäischen Union (EFRE) und des Landes Brandenburg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur gefördert.

Wenn Sie eine Führung wünschen oder ausführlichere Informationen zur Friedensstadt Weißenberg und ihrer Entwicklung möchten, rufen Sie an unter Tel.: 0337 31 - 70798154 oder senden Sie eine E-Mail an g.pommerening@johannische-kirche.org

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
täglich von 10-17 Uhr
letzter Einlass ins Wildgehege 16 Uhr (November-Februar)

Öffnungszeiten vom 26.12.2018 – 01.01.2019:
Täglich 11-15 Uhr


Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Restaurant "Landluft":
vorübergehend geschlossen

Wir bieten ein eingeschränktes Angebot mit hausgemachtem Kuchen vom Hofcafé Stangenhagen sowie warmen und kalten Getränken an.


Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten: tägl. 10-17 Uhr

   

Öffentliche Toiletten