Spargelmuseum Schlunkendorf

Zurück zur Übersicht

Im Spargelmuseum Schlunkendorf erfahren die Besucher Wissenswertes über die Traditionen und das Leben der Spargelbauern, die Botanik und den Anbau des Edelgemüses. Ausgestellt sind darüber hinaus historische Erntegeräte.

Eine Spargel-Chronik zeigt die Geschichte des Spargels von der Verwendung als Heilpflanze um 400 vor Christi durch Hippokrates, über die Nutzung als Speisepflanze um 300 vor Christi bis hin zur 1852 "erfundenen" Konservierung.

Einen besonderen Platz nimmt die Geschichte des Beelitzer Spargels ein, seine wirtschaftliche Bedeutung für die Region und sein Einfluss auf Kultur und Lebensart im Beelitzer Ländchen.

Porzellangeschirr und passende Spargelheber und Spargelzangen können Sie ebenso bewundern wie die  traditionelle Spargeltracht aus weißem Häubchen, Rock, Bluse und roter Jacke. Diese Tracht tragen die Spargelbäuerinnen zum Beelitzer Spargelfest am ersten Juni-Wochenende des Jahres.

Ein kleiner Souvenirshop und ein Imbiss mit Spargelgerichten runden das Museumserlebnis ab.

Weitere Informationen und die Öffnungszeiten finden Sie auf der Website des Spargelmuseums.

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
täglich von 10-17 Uhr
letzter Einlass ins Wildgehege 16 Uhr (November-Februar)

Öffnungszeiten vom 26.12.2018 – 01.01.2019:
Täglich 11-15 Uhr


Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Restaurant "Landluft":
vorübergehend geschlossen

Wir bieten ein eingeschränktes Angebot mit hausgemachtem Kuchen vom Hofcafé Stangenhagen sowie warmen und kalten Getränken an.


Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten: tägl. 10-17 Uhr

   

Öffentliche Toiletten