Gottsdorf

Die Gottsdorfer Obermühle wurde 1285 von den Zisterziensermönchen am Pfefferfließ angelegt. Seit 1904 ist sie in Familienbesitz. Bis zu zwei Tonnen Getreide werden jeden Tag gemahlen. Das Getreide liefern die Bauern der Umgebung, das Mehl bekommen die Bäcker der Region, die Kleie wird als Viehfutter genutzt - ein kleiner umweltverträglicher Wirtschaftskreislauf. Auf Anfrage veranstalten die Müllermeister Martin und Markus Röthel Gruppenführungen durch das technische Denkmal. Nähere Informatine ...

Mehr

HeimatMuseum Luckenwalde

Das HeimatMuseum zeigt, wie königliche Entscheidungen, Sozialdemokraten, Freidenker, Erfinder und Fabrikanten, Wirtschaftskrisen, Nationalsozialismus, Planwirtschaft und Währungsunion das wirtschaftliche und soziale Leben Luckenwaldes prägten.„Gas kam; die Fabriken wuchsen auf, und die Nuthe wurde immer blauer. Der Turm, der einst allein die Stadt überragt und ins Land geblickt hatte, musste sich mehr und mehr bequemen, sein altes Vorrecht mit immer neuen Neulingen zu teilen, bis er in einem Wal ...

Mehr