Blankensee - Landleben und Historie im Herzen des Naturparks Nuthe-Nieplitz

Mitten im Naturpark liegt am Blankensee das gleichnamige Dorf. Im ältesten Wohnhaus des Dorfes, einem märkischen Mittelflurhaus vom Typ eines Wohn-Scheune-Stall-Gebäudes aus dem Jahr 1649, befindet sich das Bauernmuseum mit uriger Schänke und einer historischen Ausstellung landwirtschaftlicher Technik.Über den naturbelassenen Seeweg gelangt man zum unter Naturschutz stehenden Blankensee. Baden und das Befahren des Sees ist nicht erlaubt. Vom Bohlensteg genießt man allerdings einen wunderschönen ...

Mehr

Zisterzienserkloster Zinna

Erzbischof Wichmann von Magdeburg gründete 1170 mitten im Nuthesumpf das Zisterzienser-Männerkloster Zinna, um die Gegend nutzbar zu machen. Die Mönche legten das Gebiet trocken und verwandelten es in fruchtbares Land. Das Kloster gewann an wirtschaftlicher Bedeutung und politischem Einfluss. Um 1230 erhielt es alle Besitzungen auf dem Barnim inklusive der Kalksteinvorkommen bei Rüdersdorf und deren Ausbeutung. 1285 kaufte das Kloster die Stadt Luckenwalde und elf umliegende Dörfer. Auf dem ...

Mehr

Spargelmuseum Schlunkendorf

Im Spargelmuseum Schlunkendorf erfahren die Besucher Wissenswertes über die Traditionen und das Leben der Spargelbauern, die Botanik und den Anbau des Edelgemüses. Ausgestellt sind darüber hinaus historische Erntegeräte.Eine Spargel-Chronik zeigt die Geschichte des Spargels von der Verwendung als Heilpflanze um 400 vor Christi durch Hippokrates, über die Nutzung als Speisepflanze um 300 vor Christi bis hin zur 1852 "erfundenen" Konservierung. Einen besonderen Platz nimmt die Geschichte des Bee ...

Mehr

Rundplatzdorf Reesdorf

Reesdorf wurde 1375 das erste Mal urkundlich erwähnt. Das Dorf wurde als Rundplatzdorf angelegt und schützte die Bewohner und das Vieh, besonders in der Zeit der slawischen Besiedlung vor 1200. Die Häuser wurden um die Dorfmitte herum gebaut. 1540 brannte der Ort vollständig ab. Die friederzianische Kirche im Dorfkern wurde 1755 erneut aufgebaut.

Mehr

Kunsthalle Vierseithof

Auf dem ehemaligen Volltuchgelände in Luckenwalde steht die Kunsthalle Vierseithof. Das Haus mit seinen hellen Klinkersteinen und den hohen Bogenfenstern wurde früher als Turbinenhalle der Volltuchfabrik genutzt. Heute ist der alte Industriebau ein Ort der Kunst und Kultur mit Restaurant und Weberstube. Das Haus verfügt über eine Kunstsammlung mit über 100 Originalwerken Berliner und brandenburgischer Künstler. Hotel und Kunsthalle wurden im Herbst 1997 eröffnet. Wechselnde Ausste ...

Mehr

Mittelalterliche Stadtkerne an der Nieplitz

Beelitz - Spargelstadt mit Historie Beelitz ist bereits 1.000 Jahre alt und bekannt für seine Heilstätten und den Spargel. Die innere Altstadt hat einen mittelalterlichen Grundriss und ist als Flächendenkmal geschützt. Der ausgewiesene "Historische Stadtrundgang" führt Sie durch die spannenden Ecken der Stadt. Herz der Stadt ist die Marienkirche mit der bekannten Wunderblutkapelle und der Petruskanzel. Direkt nebenan finden Sie das Rathaus und die Alte Posthalterei mit dem Heimatmuseum. ...

Mehr

Findlingsgarten Seddin

Neue Kunst trifft alte Steine Die Findlinge im Findlingsgarten Seddin stammen hauptsächlich aus der näheren Umgebung. Eingebettet in die Open-Air-Ausstellung der Potsdamer Galerie Ruhnke kommt die Ursprünglichkeit der alten naturgeformten Steine neben modernen Skulpturen besonders gut zur Geltung. Nähere Informationen finden Sie unter www.findlinge-seddin.de. Der Garten liegt dicht am Südufer des Seddiner Sees. Nach Osten Richtung Fresdorf schließt sich ein interessanter geologischer Wande ...

Mehr