Nicht nur rund und rot: Neuer Film gibt Tipps zu Anzucht und Aussaat alter Tomatensorten

Zurück zur Übersicht

Die Tage werden wieder länger und die wärmeren Temperaturen laden zu Aktivitäten im Freien ein. Wie wäre es in diesem Jahr mit selbst gezogenen, besonderen Tomaten in ausgefallenen Formen und Farben im eigenen Garten oder auf dem Balkon?

Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. ist seit 2018 Projektpartner von VERN e.V. (Verein zur Erhaltung und Rekultivierung alter Nutzpflanzen in Brandenburg e. V.), mit dem Ziel, die Biodervisität in privaten Gärten zu fördern. Insbesondere alte und weniger bekannte Kultursorten stehen dabei im Vordergrund. Gerade bei Tomaten mit ihrer großen Formen-, Farb- und Geschmacksvielfalt lohnt es sich, diese zu entdecken und zu erhalten.

Die Anzucht und der Anbau von Tomaten ist ein idealer Einstieg für Gartenneulinge oder Balkonbesitzer. Sie eignet sich auch hervorragend für gemeinsame Aktivitäten mit Kindern. Einmal auf den Geschmack gekommen, wird mancher regelrecht angesteckt von der unglaublichen Sortenvielfalt und ihren Möglichkeiten, was viele Tomatenliebhaber nur bestätigen können.

Der Film „Nicht nur rund und rot“ zeigt, wie man zu wohlschmeckenden Früchten aus dem eigenen Garten oder vom Balkon kommen.

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 462 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Liebe BesucherInnen,

das Naturparkzentrum und das Wildgehege ist momentan

montags bis mittwochs 12-16 Uhr und donnerstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 - 16 Uhr für Sie geöffnet.

Letzter Einlass ist 16 Uhr.

Auch der Kommandoturm steht wieder zur Verfügung! Dort besteht jedoch noch Maskenpflicht.

Grundsätzlich gelten die allgemeinen aktuellen Corona-Regeln.

Unser Café hat wieder samstags und sonntags und an Feiertagen von 12:30 bis 16:00 Uhr für Sie geöffnet und auch die Ausleihe von Bollerwagen, Rucksäcken und E-Bikes ist wieder möglich.

Derzeit ist unser sehr leckerer Apfelsaft von den eigenen Streuobstwiesen für 7,50 EUR/5L statt 10,00 EUR zu haben!

Hunde können momentan leider noch nicht mitgeführt werden!

Das Formular Gästeregistrierung Testerklärung können Sie hier ausdrucken.

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Eintrittspreise:

Erwachsene: 5 Euro
Ermäßigt: 3 Euro (Kinder im Alter von 6-14 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Arbeitslose)

Kinder bis 6 Jahren frei

Familienkarte: 10 Euro (2 Erwachsene, 2 Kinder)

5er-Karte: 25 Euro (5x Bezahlen, 6x Wild Erleben)

Jahreskarte: 60 Euro

Für MitgliederInnen des Fördervereins ist der Eintritt ganzjährig frei. Hier finden Sie den Antrag.

Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Aus dem Regionalladen stehen ausgewählte Produkte wie Apfelsaft, Honig und Seife zur Verfügung.
Abholungen sind nach telefonischer Vorbestellung unter 033731 - 700 462 möglich.

Café am Wildgehege (Louise Kühler)
Geöffnet samstags und sonntags und an Feiertagen von 12:30 bis 16:00 Uhr

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.