Vorstandserklärung zum Wolfsriss im Wildgehege Glauer Tal

Zurück zur Übersicht

Landschafts-Förderverein steht für Wolfsschutz

BlankenseeEnde März 2021 fanden die Mitarbeiter/innen des Landschafts-Fördervereins Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. an einigen aufeinanderfolgenden Tagen totes Wild im vom Verein betriebenen Wildgehege Glauer Tal. Das Wildgehege Glauer Tal ist ein Landschaftspflegeprojekt auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz der Roten Armee. Ein Rissgutachter des Landesumweltamtes bestätigte, dass es Wolfrisse waren und antwortete kürzlich dazu detailliert auf die Anfrage der Landtagsabgeordneten Herrn Eichelbaum und Frau Ludwig. Die Untersuchungen des Gehegezauns und des Eingangsbereiches lassen vermuten, dass der Wolf durch das Tor ins Gehege gekommen ist. In Absprache mit dem LfU wurde der Eingangsbereich dahingehend optimiert. Der Landesbauernverband Brandenburg hatte in seiner Presseerklärung  vom 28.05.2021 die Wolfrisse im Wildgehege Glauer Tal zum Anlass genommen, um vom Umweltminister Brandenburgs, Axel Vogel, das Töten von Wölfen zu fordern.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Vorstandserklärung zum Wolfsriss

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Liebe BesucherInnen,

das Naturparkzentrum und das Wildgehege sind wieder von donnerstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 - 16 Uhr für Sie geöffnet. Letzter Einlass ist 16 Uhr.

Auch der Kommandoturm steht wieder zur Verfügung! Dort besteht jedoch noch Maskenpflicht.

Grundsätzlich gelten die allgemeinen aktuellen Corona-Regeln.

Unser Café hat wieder samstags und sonntags und an Feiertagen von 13:00 bis 16:00 Uhr für Sie geöffnet!

Hunde können momentan leider nicht mitgeführt werden!

Das Formular Gästeregistrierung Testerklärung können Sie hier ausdrucken.

Wichtig: Auf dem Parkplatz und den Ballungsbereichen wie Eingang NaturParkZentrum und Wildgehege besteht weiterhin Maskenpflicht. Weitere Infos...

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Eintrittspreise:

Erwachsene: 5 Euro
Ermäßigt: 3 Euro (Kinder im Alter von 6-14 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Arbeitslose)

Kinder bis 6 Jahren frei

Familienkarte: 10 Euro (2 Erwachsene, 2 Kinder)

5er-Karte: 25 Euro (5x Bezahlen, 6x Wild Erleben)

Jahreskarte: 60 Euro

Für MitgliederInnen des Fördervereins ist der Eintritt ganzjährig frei. Hier finden Sie den Antrag.

Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten:
vorübergehend geschlossen
Abholungen sind nach telefonischer Vorbestellung unter 033731 - 700 462 möglich.

Café am Wildgehege (Louise Köhler)
Geöffnet samstags und sonntags und an Feiertagen von 13:00 bis 16:00 Uhr

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.