Friseurtermin für die Kopfweiden

Zurück zur Übersicht

In regelmäßigen Abständen werden die neuen Triebe von Kopfweiden abgesägt, damit sich der obere Abschnitt des Stamms verdickt und der "Kopf" der Weide entsteht. Da gerade Weiden zu morschem Holz und hohlen Stämmen neigen, ist der Schnitt zur Kopfweide lebensverlängernd. Wenn der pflegende Schnitt fehlt, brechen alte Bäume häufig auseinander da die Äste zu schwer werden. Kopfweiden bieten Lebensraum für viele verschiedene Tiere, nicht zuletzt für Fledermäuse und Eulen wie zum Beispiel den Steinkauz, der in den hohlen Stämmen Unterschlupf und Nistgelegenheiten findet.

Am Samstag, den 15. Februar wurden die Kopfweiden am Rande des Wildgeheges im Rahmen eines Workshops geschnitten. Der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. dankt allen HelferInnen für die tatkräftige Unterstützung. Wer Interesse an Weidenruten für die Gestaltung von Gartenzäunen oder das Flechten von Körben hat, meldet sich bitte unter 033731 - 700 462.

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
Das NaturParkZentrum & das Wildgehege Glauer Tal sind ab Dienstag, den 17. März zur Eindämmung der Corona-Epidemie geschlossen!!!

Eintritt ins Wildgehege

erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten: geschlossen

Café am Wildgehege
Öffnungszeiten: geschlossen

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.