Das besondere Erlebnis - In Familie den Wald entdecken

Zurück zur Übersicht

Raschelnde Blätter, waldige Luft – grüne, gelbe, braune Farbtöne, so weit das Auge reicht. Der Wald ist ein besonderer Ort, der fasziniert, beeindruckt und viele Geheimnisse birgt. Entdecke und erlebe den Wald als Familie oder in einer kleinen Gruppe einmal ganz anders. Der Landschafts-Förderverein stellt euch verschiedene Ideen und Aktionen vor, mit denen ihr eine tiefe Verbindung zur Natur, zur Gemeinschaft und zu euch selbst herstellen könnt.

Und so kann es gelingen: Am besten sucht ihr euch ein Waldstück aus, das viele unterschiedliche Baumarten verschiedenen Alters aufweist. Je mehr Strukturen ihr vorfindet, desto besser. Ideal ist es, wenn ihr möglichst ungestört in eurer Gruppe unterwegs seid. Sucht euch einen Platz, an dem sich alle zusammen wohlfühlen. Das kann zum Beispiel auf einer kleinen Lichtung sein oder unter einer alten, ehrwürdigen Eiche. Das ist euer Treffpunkt, zu dem ihr nach jeder Aktion zurückkehrt. Dort erzählt ihr euch dann eure Erlebnisse. Bei wiederkehrenden Waldbesuchen werdet ihr sehr rasch die Veränderungen an »eurem« Platz bemerken, je nach Tages- und Jahreszeit. Ihr könnt gemeinsam besprechen, ob es Regeln und Verhaltensweisen für euren Aufenthalt als Gruppe »im Wohnzimmer der Pflanzen und Tiere« geben soll. Vielleicht habt ihr auch Lust, euch einen Teamnamen zu geben und einen Ruf auszusuchen. Das kann beispielsweise der Gesang des Kuckucks sein.

Es gibt so viele Rätsel im Wald. Versucht, diese gemeinsam zu lösen und lasst Raum und Zeit für eigene Fragen und Entdeckungen zu. Los geht’s! Viel Spaß und eine gute Zeit mit den Waldlebewesen und miteinander!

Fanny Goemann und Mirjam Rederlechner
Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V.
(Beitrag aus der Land in Sicht 2020, die komplette Ausgabe erhalten Sie kostenfrei im NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal)

Bitte beachtet bei eurer Planung:
Gefahren ausschließen! Informiert euch über die aktuelle Waldbrandgefahr und seid achtsam bei Totholzästen. Bei Sturm den Wald bitte nicht betreten.

Nicht vergessen:
Telefon (auf Flugmodus), Erste-Hilfe-Tasche, Decke, Getränke, ggf. Bestimmungsbuch und Becherlupe

Spiele-Tipp:
Gesellschaftsspiel vom moses Verlag »50 heimische Bäume entdecken & bestimmen«, im Regionalladen des NaturParkZentrums erhältlich

NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal

Glauer Tal 1
14959 Trebbin OT Blankensee
Tel.: 033731/ 700 460 Fax: 033731 / 700 461
Mail: mail@besucherzentrum-glau.de

Anfahrt:
Hier finden Sie Details für Ihre Anreise.

Öffnungszeiten:
ab 02.11. zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 geschlossen

Eintritt ins Wildgehege
erfolgt über das NaturParkZentrum

Erwachsene: 4 Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro
Hund: 1 Euro
Rabatt mit: Familienpass oder
Trebbin Card

Hier geht es zu unseren Angeboten.

Regionalladen im NaturParkZentrum
Öffnungszeiten:
ab 02.11. zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 geschlossen

Café am Wildgehege
Öffnungszeiten:
ab 02.11. zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 geschlossen

   

Öffentliche Toiletten

 

Das NaturParkZentrum und die Glauer Felder sind barrierefrei. Ein Besuch des Wildgeheges ist für Rollstuhlfahrer mit unserem Wattmobil möglich.