Naturpark Nuthe Nieplitz

Logo LFV
Logo Naturpark Nuthe Nieplitz
 

Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Wildnis vor den Toren Berlins?

Im Süden des Naturparks können Sie sie finden. Auf etwa 7000 Hektar Stiftungsfläche des Naturschutzgebietes „Forst Zinna-Jüterbog-Keilberg“ kann die Natur Natur sein. Wo einst Panzer den Boden verwundeten, entsteht ein Mosaik aus Sandlandschaften, Heiden und Wäldern. Dieser Freiraum für die Natur ist deutschlandweit eine Seltenheit. Das Wildnisgebiet macht neugierig, weckt Skepsis und fasziniert.

Im Mai 2000 wurde die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg vom Land Brandenburg, der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, dem Naturschutzbund, dem World Wide Fund for Nature Deutschland, dem Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung und einer Privatperson gegründet. Auf den Stiftungsflächen kann sich die Wildnis ihren Platz zurück erobern und Besucher haben ein einmaliges Naturerlebnis.

Mittlerweile besitzt die Stiftung etwa 12.700 Hektar Flächen auf den ehemaligen Truppenübungsplätzen Jüterbog, Heidehof, Lieberose und Tangersdorf.

Natur erleben

Dass Wildnisschutz und Naturerlebnis vereinbar sind, hat die Stiftung in der Vergangenheit bewiesen: Auf den Stiftungsflächen Jüterbog gibt es mittlerweile rund 30 Kilometer Wanderwegenetz. Revierförster, Naturwächter, Botaniker, Zoologen, Geologen und ehrenamtliche Naturschutzaktive bieten als Partner vor Ort geführte Exkursionen an.

Ökologischer Korridor

Mit dem 2007 begonnenen Projekt „Ökologischer Korridor Südbrandenburg“ vernetzt die Stiftung wertvolle naturnahe Wald- und Gewässerlebensräume für wandernde Tierarten wie Rothirsch, Fischotter, Wolf und Biber.

Weitere Informationen über die Stiftung finden Sie hier.

Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Schulstraße 6
14482 Potsdam
Tel.: 0331/ 740 93 22, Fax: - 740 93 23
info@stiftung-nlb.de
www.stiftung-nlb.de

Gefördert durch:
 
 
Partner:  
Zur Facebook-Seite